Nischen finden, die Dir Spass machen. Was ist dein Thema und ist es lukrativ?

Keywordanalyse kostenlos.

Nische finden mit kostenfreiem Keywordtool

In 2 Schritten zur Nischenidee

Schritt für Schritt: Ideenfindung für Deine Nische - Spass hat Vorrang

Nun zum aus meiner Sicht wichtigsten Teil. Du möchtest ein Thema für deine Nischenseite finden, das Dir Spass macht und mit dem Du Geld verdienst. Das sind gleich 2 Wünsche auf einmal…

Tipps für die Nischenfindung
Ich war erstaunt, wie schwer es mir gefallen ist meine Themen zu finden. Und dann muss man damit auch noch Geld verdienen können. Das lag auch daran, das es einfach zuviele Informationen zu dem Thema passives Einkommen gibt.  Was ich mitgenommen habe ist folgendes: 
  • Nimm kein Thema für deine Nischenseite, das Dir keinen Spass macht. Es ist Arbeit eine Nischenseite zu erstellen.
  • Das Thema sollte mit kleinem Aufwand zum Start machbar sein, aber in Zukunft ausbaubar sein (von der Nischenseite zur Authoritysite)
  • Baue nicht 5 oder 6 Nischenseiten, konzentriere dich möglichst auf ein Thema
  • Stell Dir vor, das Du das Thema über mehrere Jahre erfolgreich betreuen willst

Arbeitsschritt 1: Finde Dein Nischenthema

Jetzt kannst Du kreativ werden :). Setze dich in Ruhe hin und nimm Dir ein Blatt Papier oder schreibe direkt in dein Smartphone. Ziel ist eine Liste von 3-5 Themen, die dir Spass  machen. Schreibe die Antworten auf die folgenden Fragen auf. Nimm aber nur die Fragen, die für Dich passen:

  • Welche Hobbies bringen Dir Spass?
  • Wo hast Du Wissen, was sonst keiner hat?
  • Wo kennst Du Dich besonders gut aus?
  • Welche Themen interessieren Dich, wenn Du im Internet unterwegs bist?
  • Was kannst Du besser als andere und wo kennst Du dich aus?
  • Bei welchen Aktivitäten entspannst du?
  • Wenn du nicht arbeiten müsstest, was würdest du gerne machen?  

Checkliste für ein Nischenthema

Beispiel für Themen einer Nischenseite

Mögliche Bereiche für eine Nische sind z.B. Mode, Beauty, Garten, Fitness, Haustiere. Wenn Du mehr Anregungen für deine Nische brauchst, schau auch gerne hier.

Meine Liste sieht z.B. so aus:

– Reisen

– Lesen 

– Haustiere

– Lifestyle/ Wohnen

– Fitness

Du kannst zusätzlich auch meine Analyse anschauen, welche Nischen für Einsteiger geeignet sind und welche nicht. Meine Nischenlandkarte ist gerade in der Entstehung und gibt es nur hier auf meiner Seite. 

Arbeitsschritt 2: Konkretes Nischenthema und Haupt-Keyword finden mit kostenlosem Keywordtool

Jetzt hast Du eine erste Idee, eine erste Richtung und ich will Dir jetzt in einer Schritt bei Schritt Anleitung zeigen, wie Du deine konkrete Nische findest.

Auswahlkriterien für ein Nischenthema

Zunächst will ich nochmal die meiner Meinung nach wichtigsten Auswahlkriterien nennen, um eine lukrative Nische zu finden. 

– Das Thema sollte ganzjährig aktuell sein bei deiner Zielgruppe. “Sommerkleider” sind z.B. ein Saisonartikel, den ich nicht wählen würde. Ich möchte das ganze Jahr über ein passives Einkommen generieren. Checken kannst Du das für deine Nische mit Google Trends.

– Die Werbekosten (CPC= Cost per Click) sollten bei ca. 1 € liegen

– Wir suchen Themen mit niedriger Wettbewerbsdichte um schnell sichtbar zu werden bei Google

– Die monatlichen Suchanfragen bei Google sollten bei mindestens 1000 pro Monat liegen um lukrativ zu sein.

Schritt für Schritt Anleitung :
Nischen Keywords finden mit dem kostenlosen Keywordtool
"keyword-tool.org"

Wie versprochen gehen wir jetzt den gesamten Prozess zusammen einmal durch. Du brauchst einfach nur mitmachen. Rufe dir dazu in deinem Browser die Internetseite “keyword-tools-org” auf. Oder klicke einfach hier .

1. Nischenthema eingeben

Jetzt nimmst Du jetzt einen der Punkte auf deiner Liste aus Schritt 1. Ich verwende den Nischenbereich “Garten”, Und dann auf Recherche klicken.

Nischenseite_Keyword finden

2. Ergebnis: Potenzielle Keywords für meine Nische

Du erhältst jetzt die Ergebnisliste und siehst, wir haben unsere Auswahlkriterien gleich mitgeliefert bekommen.

Nischenseite Ergebnisse Analyse

Kurz nochmal die Erläuterung der Ergebnisse:

  1. Zeigt Dein Keyword, hier z.B. “gartenmöbel”
  2. Suchvolumen” zeigt Dir das monatliche Suchvolumen bei Google
  3. CPC (Cost per Click)” zeigt dir die Werbekosten bei Google. Du müsstest 0,95 € pro Klick zahlen
  4. “Wettbewerb” zeigt eine Zahl zwischen 1-100. –> “100% “ zeigt sehr hohen Wettbewerb

Aber: Wir wollen ein Keyword für uns finden mit niedrigem Wettbewerb und ausreichend monatlichen Suchanfragen. Das ist bei dem Beispiel nicht erfüllt.

3. Nische und Keyword auswählen anhand Bewertungskriterien

Anhand unser Auswahlkriterien sehen wir, dass viele Keywords nicht in Frage kommen, da zu hoher Wettbewerb vorhanden ist. 

Wenn wir weiter schauen, treffen wir auf das Keyword ” mein schöner Garten”. 

Nischenseite Beispiel Garten

Passendes Keyword für Nischenseite gefunden, Beispiel

Dieses Keyword erfüllt unsere Kriterien. Genug monatliche Suchanfragen, niedriger CPC und niedriger Wettbewerb.
–> Wenn Du dich für das Thema interessierst, kannst du dazu z.B. einen Blog erstellen und Gartengeräte als Affiliate verkaufen.

Zudem weisst Du jetzt auch schon, wie deine Website heissen könnte, was bei der Auswahl des Websitenamens/der Domain hilfreich ist. Wobei es heutzutage wichtiger ist, dass Du deinen Websitenamen langfristig als Marke mit den richtigen Inhalten siehst. Die Zeiten, wo nur die URL bei Google hohe Platzierungen garantiert, sind vorbei.

Video - Anleitung: So findest du deine Nische

Ich habe die Recherche und Analyse noch in einem kurzen Video festgehalten, das Du Dir hier anschauen kannst.

Video: Nische finden und Keywordanalyse mit kostenfreiem Tool

Der nächste Schritt: Nischenprodukte finden

Jetzt haben wir den Themenbereich für Dich gefunden, aber Du willst natürlich Geld verdienen mit deiner Nischenseite. Dafür benötigst Du ein oder mehrere passende Produkte, die Du als Affiliate verkaufen kannst. Auf meiner Seite zu Affiliate-Marketing findest Du mein Starter- Package , wo alles genau beschrieben wird. 

Kurz gesagt: Du schreibst die Texte für deine Seite und in den Text fügst Du sogenante Affiliate-Links ein. Und immer wenn jemand über diesen Link etwas kauft, erhältst Du eine Provision. Das zeige ich Dir, wie das geht. Los geht`s 🙂